Aufzeichnungspflichten beim Mindestlohn gelockert

Mit Wirkung zum 1.8.2015 sind Erleichterungen bei den Aufzeichnungspflichten nach dem Mindestlohngesetz in Kraft getreten. Bisher war geregelt, dass eine Aufzeichnungspflicht nach § 17 Abs. 1 und Abs. 2 des Mindestlohngesetzes (MiLoG) nicht erforderlich ist, wenn der Arbeitnehmer ein verstetigtes … mehr →

Steuer auf Rente mit 63 und Mütterrente

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) weist auf die Besteuerung der „Mütterrente“ hin, deren Anteil höher sei, als von vielen Seniorinnen und Senioren angenommen. Er habe sich über die mangelnde Aufklärung durch die Finanzbehörden beim Bundesfinanzministerium beschwert. Die Mütterrente unterliegt nicht … mehr →

Zivilprozesskosten: Rückwärtsrolle des BFH zu Lasten der Steuerpflichtigen

2011 hat der Bundesfinanzhof (BFH) den Abzug von Zivilprozesskosten als außergewöhnliche Belastungen unter Aufgabe der bis dahin geübten ständigen Rechtsprechung grundsätzlich bejaht. Nun ist er mit Urteil vom 18.6.2015 wieder zur alten Rechtsprechung zurückgekehrt (Az. VI R 17/14). Diese Kehrtwende … mehr →

Steuerfreie zahnärztliche Heilbehandlungsleistungen

Zahnaufhellungen (Bleaching), die ein Zahnarzt zur Beseitigung behandlungsbedingter Zahnverdunkelungen vornimmt, sind steuerfreie Heilbehandlungen. Streitig war die Frage, ob die Leistungen zur Zahnaufhellung, welche die Klägerin (K) im Anschluss an bestimmte medizinisch indizierte zahnärztliche Behandlungen (z.B. Wurzelkanalbehandlungen) bei einigen Patienten erbracht … mehr →

Freibeträge ab 2016 für zwei Jahre gültig

Werden Freibeträge (z.B. für Fahrten zur ersten Tätigkeitsstätte) im Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren berücksichtigt, erhalten Arbeitnehmer regelmäßig ein höheres Nettogehalt. Die Gültigkeit der Freibeträge wurde jüngst von einem auf zwei Jahre verlängert. Als Starttermin hat das Bundesfinanzministerium nun den 1.10.2015 festgelegt, d.h., ab … mehr →

Seite 20 von 40« Erste...10...1819202122...3040...Letzte »